Weihnachtskekse backen Vollkorn Dinkel Marmelade Plätzchen Advent Rezept Zucker Sterne Mürbteig Spitzbuben
Genuss

Vollkorn-Dinkel-Linzer-Augen

Wer im Sommer fleißig Marmelade eingekocht hat, kann den Früchten seiner Arbeit jetzt in der Kekserlzeit zu einem besonders glanzvollen Auftritt verhelfen – etwa mit diesen Vollkorn-Dinkel-Linzer-Augen. Ich hatte keine klassischen Linzer-Augen-Ausstecher zu Hause, also habe ich weihnachtliche Stern-Ausstecher in zwei Größen dafür verwendet.

 

Zutaten:

  • 500 g Butter
  • 500 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 180 g Staubzucker
  • 200 g geriebene Mandeln
  • Marmelade nach Wahl (ich hab Ribiselmarmelade verwendet; es schaut am Keksteller aber auch sehr hübsch aus, wenn man mit verschieden(farbig)en Marmeladen füllt)
  • Staubzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

  1. Butterstücke, Mehl, Zucker und Nüsse in eine große Schüssel geben und mit den Fingern zerkrümeln. Danach zügig zu einem homogenen Teig verkneten.
  2. Mindestens eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen. Der Teig lässt sich nur gut verarbeiten, solange er kalt ist. Deshalb im weiteren Schritt auch immer nur eine kleine Menge abteilen, den Rest im Kühlschrank lassen.
  3. Die Unterlage gut mit Mehl bestauben und den Teig portionsweise dünn ausrollen. Mit dem größeren Ausstecher Sterne ausstechen.
  4. Aus der Hälfte der Sterne mit dem kleineren Ausstecher kleine Sterne aus der Mitte herausstechen. Hier muss man wirklich zügig arbeiten – sobald der Teig ein bisschen warm und klebrig geworden ist, kann man keine filigranen Formen mehr ausstechen, ohne dass sie beim Übersiedeln aufs Backblech brechen bzw. abreißen.
  5. Die Kekse bei 180°C ca. zehn Minuten backen (sie sollten leicht gebräunt, aber nicht zu dunkel sein).
  6. Die Unterteile mit Marmelade bestreichen, die Oberteile daraufsetzen.
  7. Vor dem Servieren mit Staubzucker bepudern.

 

Habt ihr schon Weihnachtskekse gebacken?